Als ich meine Seele fragte,
was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten,
da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!

(Khalil Gibran)

Psychologische Telefonberatung

Sie überlegen, ob Sie sich mit einem seelischen Problem vielleicht doch mal an einen Experten wenden sollten? Können sich noch nicht durchringen, eine psychotherapeutische Praxis aufzusuchen? Oder halten Sie ihr Problem für nicht gravierend genug, dass es Ihnen notwendig erscheint?

Es gibt Menschen, die sprechen am Telefon alles aus, aber in persönlichen Treffen halten sie sich damit zurück. Offenheit ist eine sehr wichtige Eigenschaft für eine Therapie. So kann ein Gespräch am Telefon über eine Distanz von 500 km vielleicht sogar mehr innere Nähe ermöglichen, als ein Gespräch im gleichen Zimmer.

Was spricht für eine Psychologische Telefonberatung?

Manche Menschen

  • können aus gesundheitlichen oder verkehrstechnischen Gründen eine psychologische Praxis nur schwer erreichen
  • leben in einer Region, in der sie trotz großer seelischer Not mit langen Wartezeiten von Psychotherapeuten konfrontiert sind
  • bringen nicht den Mut auf, die Schwelle einer psychotherapeutischen Praxis zu überschreiten
  • können am Telefon offener über ihre Probleme sprechen als in der persönlichen Begegnung
  • leiden unter einer Angststörung, die es ihnen nur schwer möglich macht, das Haus zu verlassen bzw. Verkehrsmittel zu benutzen.

 

 

 

Was spricht gegen eine Psychologische Telefonberatung?

für den Therapeuten bedeutet es

  • eine eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten von grafischen Veranschaulichungen
  • Nonverbale Signale wie Blickkontakt, Gesichtsausdruck und Körperhaltung gehen verloren und der Therapeut muss emotionale Bedeutungen eines Gesprächsinhaltes zusätzlich erfragen.